Rutsch bedroht Lebensnerv des Wirzweli

23. Juli 2011

Nach dem fatalen Hangrutsch am Ronenmattligraben kurz nach der Brücke, musste schliesslich am Samstag dem 23. Juli die Zufahrt nach Wirzweli für den ganzen Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

05. September 2011

Seit Freitag, 02.09.2011, 18.00 Uhr ist die Wirzwelistrasse wieder durchgehend geöffnet aber nur für Fahrzeuge mit einer Maximallast von 3.5 Tonnen. Höhere Lasten sind ein grosses Risiko und müssen zwingend durch die Gemeindekanzlei bewilligt werden (mit Auflagen und Dokumentation).

Das Projekt für die zweite Etappe ist zur Zeit in Planung. Der Gemeinderat möchte den dafür nötigen Kredit der nächsten Gemeindeversammlung im (Herbst /Winter) vorlegen. Es ist das Ziel, die zweite Etappe im Frühling 2012 auszuführen.